Hier geht es zum Leserbrief von Peter Schmitt im Öffentlichen Anzeiger vom 20.02.2024

Hierzu lesen Sie die Veröffentlichungen der Regionalzeitungen vom 17.02.2024: Öffentlichen Anzeiger sowie Allgemeine Zeitung

Seit Oktober 2023 steht Peter Schmitt neu an der Spitze der rheinland-pfälzischen KPV. Hier stellen wir ihn vor.

Die Kommunalpolitische Vereinigung (KPV) der CDU Rheinland-Pfalz hat seit Oktober 2023 einen neuen Vorsitzenden: Peter Schmitt aus Langenlonsheim folgt auf Gordon Schnieder MdL, der nicht mehr kandidiert hatte. Stellvertreter wurden Hans-Ulrich Ihlenfeld, Landrat des Landkreises Bad Dürkheim, und Günther Schartz aus Trier-Saarburg. Der neue geschäftsführende Vorstand ist für zwei Jahre gewählt.“

Hier stellt die KVP den „Neuen“ an der Spitze der rheinland-pfälzischen CDU nun vor, und dort lesen Sie den Artikel aus dem Öffentlichen Anzeiger vom 23.01.2024.

Zur ersten Mitgliederversammlung des CDU-Gemeindeverbandes Langenlonsheim-Stromberg in 2024 war auch Gorden Schnieder, CDU-Fraktionsvorsitzender im rheinland-pfälzischen Landtag und Generalsekretär der CDU Rheinland-Pfalz, in die Schlossgartenhalle nach Schweppenhausen gekommen. An diesem Tag stellten sich die CDU-Kandidaten vor, die sich bei der Wahl am 9. Juni 2024 ein CDU-Mandat im VG-Rat Langenlonsheim-Stromberg erhoffen. Zusammen mit Gordon Schnieder (3. von rechts) stellten sie sich anschließend (soweit sie erschienen waren) zum Gruppenfoto auf:

Michael Cyfka
Gordon Schnieder

Michael Cyfka (auf dem Gruppenfoto 7. von links) gab ein kurzes Resümee auf seine bisherige Amtszeit als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Langenlonsheim-Stromberg und blickte in die Zukunft. Dabei war er hoch erfreut darüber, dass es der CDU gelungen ist, für die kommende Wahl eine „exzellente Liste der Bewerber“ aufzustellen.

Gordon Schnieder ließ es sich nicht nehmen, in seiner Rede einen weiten Bogen zu spannen, um vor diesem Publikum sehr treffende und teilweise scharfe Worte zur aktuellen politischen und wirtschaftlichen Situation in unserem Land deutlich auszusprechen. Kein Wunder, dass er damit ganz den Nerv der Zuhörer traf. Details zum Inhalt von Schnieders Rede lesen Sie im Artikel mit dem Titel „Schnieder fährt Attacke auf die Ampel“ aus dem Öffentlichen Anzeiger Bad Kreuznach vom 19.01.2024.

Hier finden Sie den ausführlichen Artikel im Öffentlichen Anzeiger Bad Kreuznach über die Mitgliederversammlung dieses Abends, der zusammen mit der vollständigen Kandidatenliste am 23.01.2024 veröffentlicht wurde.

Eine Momentaufnahme während der gutbesuchten Mitgliederversammlung in der Schlossgartenhalle in Schweppenhausen beim Grußwort des 1. Beigeordneten der Ortsgemeinde Schweppenhausen, Ernst-Günter Schuster.
Zu sehen sind hier von re. n. li.: Ulrike Lorenz, Michael Cyfka, Gordon Schnieder, Peter Schmitt, Leiter der Versammlung, Ralf Hippert und Elke Stern.
Auf dem Foto zu sehen sind hier von re. n. li.: Gordon Schnieder, Michael Cyfka, Ralf Hippert und Peter Schmitt.

Hier können Sie einen Kommentar zum Beitrag schreiben.

Die Vorsitzende des FDP Amtsverbandes Langenlonsheim-Stromberg und Vorsitzende der FDP-Fraktion im Verbandsgemeinderat Langenlonsheim-Stromberg Marlene Hölz hatte Peter Schmitt, den CDU-Gemeindeverbandsvorsitzenden und Vorsitzenden der CDU-Verbandsgemeinderatsfraktion Langenlonsheim-Stromberg, zum Neujahrsempfang der FDP in das OrgelArtMuseum in Windesheim eingeladen.

Schmitt hielt ein kurzes Grußwort, in dem er die gute Zusammenarbeit mit der FDP-Fraktion erwähnte. Außerdem hat die CDU-Fraktion der FDP einen Ausschusssitz im Ausschuss für Tourismus, Kultur und Wirtschaftsförderung im Verbandsgemeinderat von ihrem Kontingent zur Verfügung gestellt.

Am Rande des Neujahrsempfanges hatte Schmitt auch die Gelegenheit, sich mit dem FDP-Kreisvorsitzenden Thomas Bursian und dem Chef des OrgelArtMuseums Wolfgang Oberlinger zu unterhalten.

Hier lesen Sie den Artikel aus dem Öffentlichen Anzeiger Bad Kreuznach vom 18.01.2024.

Hier geht es zum Beitrag.

Hier geht es zum Beitrag

Hier geht es zum Betrag.

Hier geht es zum Beitrag

Hier geht es zum Beitrag.

Hier geht es zum Beitrag.

Während des beliebten „Fediabends 2023“ im Gutshof Höhn-Zimmermann, zu dem viele Besucher der CDU aus der Verbandsgemeinde erschienen waren, wurden mehrere CDU-Mitglieder für ihr langjährige Tätigkeit für die Partei geehrt. Die Ehrenurkunden wurden überreicht von Peter Schmitt bzw. von Sascha Wickert in Funktion als Stellvertreter von Dr. Helmut Martin, dem Vorsitzenden der CDU-Kreisverbandes Bad Kreuznach, sowie im Beisein von Erdogan Altiparmak, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes.

Hier geht es zum Beitrag

Siehe hierzu den Artikel im Öffentlichen Anzeiger vom 11.11.2023


Beim CDU-Bezirksparteitag Koblenz-Montabaur standen wieder Vorstandsneuwahlen an. Michael Cyfka (hier auf einem Archivfoto) kandidierte als Beisitzer und wurde mit sehr großer Mehrheit in den Vorstand hineingewählt. Die Bezirksverbände haben großen Einfluss bei der Aufstellung der CDU-Listen bei der Landtagswahl, der Bundestagwahl und bei der Europawahl. Daher ist es wichtig, dort vertreten zu sein.

Michael Cyfka ist außerdem kooptiertes Mitglied im CDU-Kreisvorstand Bad Kreuznach sowie stimmberechtigtes Mitglied im CDU-Gemeindeverband Langenlonsheim-Stromberg und somit von unten nach oben vernetzt.

Lesen Sie auch hierzu den Bericht aus den Nahe-News vom 19.10.2023.

Hier geht es zum Beitrag.

Der Kreisparteitag, an dem der CDU-Kreisvorstandes Bad Kreuznach neu gewählt wurde, fand in Roxheim statt. Vom CDU-Gemeindeverband Langenlonsheim-Stromberg stellten sich drei Personen als Beisitzer zur Wahl, die alle gewählt wurden. Es sind Elke Stern aus Windesheim, Helmut Höning aus Roth und Jürgen Schwarz aus Rümmelsheim. Von Amts wegen ist auch Ulrike Lorenz aus Guldental als Kreisgeschäftsführerin stimmberechtigtes Mitglied im CDU-Kreisvorstand.

Hier lesen Sie den vollständigen Beitrag.

Hier geht es zum Beitrag

Hier geht es zum Beitrag.

Auf der Tagesordnung der Vorstandssitzung des CDU-Ortsverbandes, die im Weingut Bähr stattfand, standen u.a. Themen wie Berichte aus dem Gemeindeverband, die Benennungen der Kandidaten/innen für den Verbandsgemeinderat und des/der Kandidatin für den Kreistag sowie die Festlegung verschiedener Termine in diesem und im nächsten Jahr.

Unter dem Punkt „Verschiedenes“ kam der Vorschlag zur Gründung eines Stammtisches. Hierzu könnte man zu einem festgelegten Thema einen ausgewählten und geeigneten Gastredner oder Diskussionspartner einladen.

Ganz besonders freute sich Heinz Burkhardt (hier rechts im Bild), der kurz zuvor Geburtstag hatte, an diesem Tag über ein Weinpräsent zu seinem 70. Geburtstag, das Ortsvorsitzender Erdogan Altiparmak ihm feierlich überreichte.

Hier geht es zum Besuchsbericht

Hier geht es zum Besuchsbericht

Nächste Seite »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner